Home

Verbandsgeschäftsführer der OSV Wolfgang Zender (li.)
und der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse MNW,
Manuel Krastel (re.), überreichten den Preis an
Bürgermeisterin Gabriele Richter, Kurdirektor
Markus Frick und Rapskönigin Lisa Thiele

Liebe Poelerinnen und Poeler und sehr geehrte Gäste unseres Ostseebades!

Insel Poel ist KOMMUNE DES JAHRES 2016

„Im großen gemeinsamen Engagement gelingt es immer wieder die Vorzüge von der Insel Poel zu entwickeln und zu bewerben.“

Seit 20 Jahren würdigt der Ostdeutsche Sparkassenverband  Unternehmen, Vereine und Kommunen, die erfolgreich auf Veränderungen regieren ohne die Verankerung in ihren Heimatstädten zu vernachlässigen. Die Auszeichnung zur „Kommune des Jahres“ wendet sich an die Städte oder Gemeinden, die Wirtschaftlichkeit mit steigender Lebensqualität für die Einwohner verbinden.

Auf Vorschlag der Sparkasse Mecklenburg-Nordwest hat sich die Gemeinde Ostseebad Insel Poel gegenüber anderen Bewerbern um den Preis „KOMMUNE 2016“ durchsetzen können. Wir haben mit folgenden Kriterien überzeugt: Mit einem gut funktionierenden Vereinsleben, dass durch viele ehrenamtlich engagierte Menschen lebt und die Verbundenheit ausstrahlt sowie das gute Miteinander zwischen Politik, Bürger und Verwaltung. Eine weitere Besonderheit war, dass die Insel Poel es in den Jahren geschafft hat, für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen der ständigen Verbesserung der Lebensqualität für seine Einwohner zu sorgen und dem weiteren Ausbau der touristischen Infrastruktur gerecht zu werden.

Der Preis wurde zusammen mit der Zeitschrift „SUPERillu“ ausgelobt. Eine Jury mit Vertretern von Sparkasse, Kammern, Kommunen und Medien wählten aus den Vorschlägen die Preisträger aus. Der Ostdeutsche Sparkassenverband (OSV) überreichte uns am 1. Dezember 2016 in Potsdam vor über 300 geladenen Gästen den Preis „KOMMUNE 2016“. Neben einer Urkunde, einer Stehle wurde uns ein beeindruckender Imagefilm der Insel Poel übergeben, der Anfang Oktober mit Poelern gedreht wurde sowie eine halbe Werbeseite in der Zeitschrift „SUPERillu“.

Wir / Ich war total stolz diese Auszeichnung stellvertretend für alle Bürgerinnen und Bürger dieser Insel entgegen zu nehmen. Der Preis ist für uns ein deutliches Signal der Anerkennung der bisherigen Bemühungen. Mein Dank richtet sich an ALLE, die daran beteiligt waren und mitgewirkt haben. Diese Auszeichnung zeigt uns auch, dass wir gemeinsamen den richtigen Kurs eingeschlagen haben. Aber die Würdigung trägt auch dazu bei, weiter gemeinsam nach vorne zu blicken und an der Verbesserung von Strukturmaßnahmen zu arbeiten, damit sich unsere Bürger und Gäste auf der Insel Poel weiterhin wohlfühlen.

Gabriele Richter, Bürgermeisterin

(Foto-Copyright: Thomas Trutschel photothek/Ostdeutscher Sparkassenverband)

Der Imagefilm über die Gemeinde Ostseebad Insel Poel ist hier zu sehen.